19. Sportlerehrung des TSV 2000 Rothenburg o.d.T.
TSV 2000 als Botschafter und Werbeträger der Stadt Rothenburg

20. Juli 2019

Alljährlich nach Ablauf der Spiel- und Wettkampfrunden in den einzelnen Sportarten veranstaltet der TSV 2000 Rothenburg o.d.T. seine Sportlerehrung so auch wieder am vergangenen Samstag, dem 20. Juli 2019.Wegen Renovierung des Kaisersaals im Rathaus wurde mit der Sportlerehrung heuer wieder in die neue Mehrzweckhalle ausgewichen.

Die Sportlerehrung ist neben der Jahreshauptversammlung die wichtigste Veranstaltung des größten Rothenburger Sportvereins mit knapp 2.300 Mitgliedern. Während bei der Jahreshauptversammlung u.a. der Rechenschaftsbericht des Vorstandes vom abgelaufenen Sportjahr auf der Tagesordnung steht, wird bei der Sportlerehrung über die Erfolge und die herausragenden sportlichen Leistungen einzelner Sportler und Mannschaften Rechenschaft abgelegt.

In diesem Jahr wurden 60 Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen von ihren Abteilungen zu dieser feierlichen Veranstaltung in der Mehrzweckhalle vorgeschlagen.

Die Anwesenheit der erschienenen Ehrengäste, Oberbürgermeister Walter Hartl und Bürgermeister Kurt Förster waren leider verhindert, die aber trotzdem Grüße übermittelten, macht deutlich, welch hohe Wertschätzung und Bedeutung der Sport und insbesondere auch der TSV 2000 in unserer Stadt hat, nicht zuletzt als Wirtschaftsfaktor mit seinen vielen Veranstaltungen, wo auswärtige Sportler unsere Stadt besuchen sondern auch als Werbeträger außerhalb den Toren der Stadt.

TSV-Vorsitzender Dieter Kölle würdigte die hervorragenden Leistungen der erschienenen Sportlerinnen und Sportler und dankte gleichzeitig den vielen Verantwortlichen sowie Trainern und Betreuern und auch den Eltern für ihren unermüdlichen Einsatz, was sich schließlich in den Erfolgen der Sportler wiederspiegelt. Mit ihren Leistungen und Erfolgen sind die Sportler vom TSV 2000 auch Vorbilder in unserer Stadt und bringen vielleicht auch andere Kinder, Jugendliche und Erwachsene dazu, zum Verein zu gehen und Sport zu treiben, so Dieter Kölle.

Neben dem Sport lernen vor allem die jungen Sportlerinnen und Sportler frühzeitig, sich in die soziale Gemeinschaft einzufinden, Disziplin zu lernen und Teamgeist zu entwickeln. Sie lernen aber auch mit Niederlagen umzugehen und sie zu akzeptieren, um daraus wieder Mut und Kraft für weitere Erfolge zu schöpfen.

Insgesamt 47 Mannschaften, davon 23 im Seniorenbereich und 24 im Jugendbereich, sowie zahlreiche Einzelsportler stehen im Wettkampfbetrieb. Über die Ergebnisse und zahlreichen Erfolge wird fast täglich in der örtlichen Presse berichtet und informiert. Der TSV 2000 hebt in seiner Sportlerehrung die erfolgreichen Mannschaften und Sportler noch einmal besonders hervor und sorgt damit für einen weiteren Höhepunkt im Vereinsjahr, der sicherlich bei den Sportlern in guter Erinnerung bleiben wird.

In diesem Jahr wurden 5 Mannschaften und 20 Einzelsieger sowie deren Trainer und Betreuer in 7 verschiedenen Sportarten geehrt und ausgezeichnet. Als Anerkennung für die guten Leistungen bekamen die Sportler Badetücher sowie Gutscheine und Zuschüsse für die Mannschaftskasse überreicht. Die Geehrten freuten sich über die überreichten Auszeichnungen und die öffentliche Anerkennung unter dem Applaus von Eltern, Geschwistern, Vereinskameraden und Ehrengästen.

Den Gratulationsreigen eröffnete eine Spielerin von der Badminton-Abteilung. Alina Schmitt (12 Jahre) wurde für ihren hervorragenden 1.Platz beim Mixed E-Ranglistenturnier der U15 geehrt. Im Einzelwettkampf schaffte sie außerdem den sehr guten 3.Platz.

Im Jugend-Handball zeigen sich immer mehr die Erfolge der unermüdlichen Trainingsarbeit, die männliche D-Jugend erreichte beim bayernweit ausgetragenen „Weltmeister“-Turnier in München im Rahmen der Männer-WM 2019 den 1.Platz und kann sich jetzt D-Jugend-Weltmeister nennen.
In der Bezirksoberliga erreichte das Team außerdem noch die Vize-Meisterschaft. In der Mannschaft sind außerdem 2 Auswahlspieler im Bezirkskader vertreten.

Die jungen Judokämpfer erkämpften bei den Mittelfränkischen Poolmeisterschaften durchweg vordere Platzierungen. Mit diesen hervorragenden Leistungen waren sie gleichzeitig für die Bayerischen Einzelmeisterschaften qualifiziert, wo dann Julia Rogner den 2.Platz und Jonah Rohn den 3.Platz belegten.
 
Die Kegler können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Bei den Kreis-Meisterschaften konnten Tobias Härtig bei den Herren und Siegfried Sakalowsky bei den Senioren C souverän den Meisterpokal mit nach Hause nehmen. Die 3.Männermannschaft wurde Meister in der Kreisklasse und steigt in die Kreisliga auf.

Gleich 10 junge Leichtathleten/-innen machten in der abgelaufenen Saison auf sich aufmerksam. Bei den Hallen- und Freiluftwettkämpfen in Mittelfranken konnten die Rothenburger Sportler immer im vorderen Feld beim Sprint, Mehrkampf sowie beim Hoch- und Weitsprung punkten. Mit insgesamt 11 Kreismeister- und Mittelfränkischen Meistertiteln belohnten sich die jungen Sportlerinnen und Sportler für die harte und unermüdliche Trainingsarbeit.

Auch in der Tischtennisabteilung trägt die hervorragende Jugendarbeit Früchte. Die 1.Jugendmannschaft wird verlustpunktfrei Meister in der Bezirksklasse A und holte außerdem noch den Pokalsieg nach Rothenburg. Mit Kevin Braun hat die Mannschaft den erfolgreichsten Spieler der Liga in ihren Reihen.
Die 2.Jugendmannschaft macht es den älteren Spielern nach und holt in der Bezirksklasse B den Meistertitel. Auch in ihren Reihen ist der beste Spieler der Saison mit Tobias Rösch.

 
Die 1.Frauenmannschaft im Volleyball holt den 3.Platz in der Bezirksklasse und erreicht trotz verpatzter Relegation wegen Mannschaftsabmeldungen in den höheren Klassen den Aufstieg in die Bezirksliga als Nachrücker.

Bilder von der Sportlerehrung

Gruppenfoto aller geehrten Sportlerinnen und Sportler in der Mehrzweckhalle

Alina Schmitt - 1.Platz beim Mixed E-Ranglistenturnier der U15

D-Jugend wird Handball-„Weltmeister“

Die jungen Judokämpfer erkämpften bei den Mittelfränkischen Poolmeisterschaften durchweg vordere Platzierungen

Die Kegler können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Die siegreichen Leichtathleten sagen Danke an ihre Trainerin

Die 1.TT-Meistermannschaft mit ihren Trainern

Die 2.TT-Jugendmannschaft wird Meister in der Bezirksklasse B

Die 1.Frauenmannschaft im Volleyball schafft den Aufstieg in die Bezirksliga